[Essenz der Götter] … haben ihren letzten Kampf geschlagen

Endlich, endlich kann ich euch sagen, dass es soweit ist!!

Gerade EBEN habe ich mit einem lachenden und weinenden Auge die Rohfassung zum zweiten/ letzten Teil „Essenz der Götter 2“ beendet und neben den Wörtern Liebe, Freundschaft, Bücher, Musik das beste Wort EVER geschrieben  – und zwar das unglaubliche, tolle, grandiose Wort: …—>>

Irgendwie bin ich zwar total froh, dass es nun fertig getippt ist, da ich mir selbst vorgenommen hatte, es eigentlich früher zu beenden, um mich anderen/ neuen Projekten zu widmen. Aber es ist auch ein sehr emotionale Wehmut mit dabei, nun nicht nur ein Buch beendet zu haben, sondern eine Dilogie, eine Geschichte, die mich sehr lange auf meinem Weg begleitet hat.
Die Idee zu den Büchern ist mir schon viel länger gekommen, daher haben mich die Figuren schon zu der Zeit, als ich noch an „Glasgow Rain“ geschrieben habe, begleitet. Nun damit wirklich komplett fertig zu sein, ist eine Mischung aus mehreren Gefühlen. Ich möchte die Figuren sofort raus in die Welt schicken, ihre Geschichte hinausposaunen, damit sie auch andere in ihre Herzen schließen können. Gleichzeitig will ich sie nicht loslassen und mich schon gar nicht verabschieden. Ich dachte nie, dass es so schwer werden würde, „Auf Wiedersehen“ zu fiktiven Charakteren zu sagen – ich möchte gar nicht wissen, wie es Autoren dann nach einer fünf-teiligen- Reihe geht. *schock*
Dennoch freue ich mich jetzt riesig und werde mir zur Feier des Tages heute noch irgendetwas gönnen. 🙂
Und zu dieser Feier des Tages, habe ich auch für euch eine Kleinigkeit. Und zwar den allerersten Satz des zweiten Teils! Ich bin gespannt, wie dieser erste Satz auf euch wirken wird, oder welche Gedanken euch dabei durch den Kopf schießen. Ihr könnt sie mir auch gerne mitteilen! *neugierig die Hände reib*

.
Damit wünsche ich euch noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße, Eure Martina xxx

Die Feder schreibt morgen wieder…

Advertisements

20 Gedanken zu “[Essenz der Götter] … haben ihren letzten Kampf geschlagen

  1. Waaaaaah!! Will Korrekturlesen!! 😀 Ich freu mich sooo und werde mit Sicherheit genauso traurig sein, wie du 😦

    Liebste erwartungsvolle Grüße
    Nadine ♥

    • Hey liebe Nadine!
      *lol* jaaa, das wäre wirklich super klasse, wenn du dir die Arbeit wieder antun willst – dann gerne. xD
      Danke schon mal jetzt. Werde es aber selbst noch schnell mal durchlesen und schauen, ob wo etwas fehlt oder unklar bleibt.
      Aber dann bekommst du es!! 🙂
      Liebste Grüße, Tina ❤

  2. Da warst du ja jetzt rasch fertig! Konntest du dein Schreibtief doch noch überwinden? War es eine bestimmte Stelle, die du einfach überwinden musstest? So ist es bei mir manchmal … bis ich wieder zu etwas komme, wo der „Flow“ besser ist 🙂
    Ganz liebe Grüße!
    (Hab grad deine neue Rezension gelesen – ich poste nicht immer, aber les sie total gern, weil du einfach ehrlich bist und genau sagst was du magst oder nicht … viele verschönen das ja!)

    lg!

    • Hallo Katharina,
      ja stimmt – für das lange Schreibtief im Jänner, ging es jetzt die letzten Wochen recht flott weg. Aber im Grunde hat auch nicht mehr viel gefehlt, als der Flow damals weg war, im Prinzip nur noch der Endkampf. Aber vielleicht hatte ich einfach nur zu viel Angst davor, das Ende zu schreiben oder den Kampf richtig hinzubekommen… keine Ahnung, aber ich bin noch mächtig stolz, es hinbekommen zu haben und ich bin auch ziemlich zufrieden damit, wie die Rohfassung jetzt einmal steht.

      PS: danke dir, das ist lieb – besonder da ich mit meiner allzu ehrlichen Meinung, besonders wenn es kritisch wird, schon oft wo angeeckt habe… aber kann einfach nicht den Mund halten xD

      Danke u schönen Tag noch, Liebe Grüße
      Tina

      • Am internationalen Frauentag gab es im ORF2 eine Sondersendung über Frauen, die ihren Weg gegangen sind. Und eine hat etwas ganz Tolles gesagt, das habe ich mir gemerkt:
        „Ich bin oft angeeckt, weil ich nie den Mund gehalten habe. Ich habe mir nicht nur Freunde gemacht. Es gab oft Schwierigkeiten. Aber das, was ich dadurch gewonnen habe, wiegt um so vieles mehr, als wenn ich einfach den Mund gehalten hätte.“
        Das hat mich sehr beeindruckt und inspiriert. So hatte ich das nie gesehen!

        Ja, mir ging es auch so. Dann kam der Knackpunkt und – päng – quasi die Erkenntnis, was ich ändern muss. Und ich verstehe das mit dem Ende! Erstens hat es immer so etwas endgültiges, zweitens ist es doch ein seeehr wichtiger Teil vom Buch (v.a. vom zweiten Band! Der ist so schwer als Mittelteil bei einer Trilogie!) und dann muss man aber eine super Auflage für Band 3 schaffen?
        Puh! Also Hut ab … ich hab ja ein bisschen mitverfolgt über FB wegen der Charaktere … ich hab ein bissi Angst, muss ich zugeben. Dass du da jetzt so abgemurkst hast 😛 hahaha

      • oh, das habe ich natürlich wieder verpasst, aber guck auch ehrlich gesagt nicht oft TV, sondern immer nur Serien im Internet 🙂
        Aber diese Aussage ist der Knaller, stimmt und auch sehr inspirierend, auch wenn mal etwas negatives darauskommt, das Positive überwiegt dann wohl mit Sicherheit.

        Geht mir aber auch oft so… lange weiß man das Grundgerüst, schreibt drauf los bis so ein Knoten entsteht u dann hängt man solange, bis sich der Knoten plötzlich löst. Meist ja dann, wenn man nicht so viel darüber nachdenkt… wie die Sache, wenn einem ein Wort auf der Zunge liegt 😀

        Wegen dem Ende – also wenn es das Ende von Teil zwei auf drei gewesen wäre, hätte ich es vielleicht sogar leichter emfpunden, aber die Götter sind ja nur eine Dilogie, das heißt das ist das Ende vom Ende, vom GESAMTEN ENDE :DD das ist schon viel Druck, find ich xD

        *lol* bin ja gespannt, ob ich die richtigen gekillt habe oder ob es dann dort wieder Kritik gibt.. mal gucken, jetzt ist es geschrieben u nach langem hin u her bin ich zufrieden damit 🙂

      • Waaaas? Ach Gotti, und ich dachte, ich kann mich noch einen Band lang ausruhen!!! Und ich glaub, Kritik gibt es so oder so … wenn man jemanden sterben lässt … wenn alle überleben … kann man überhaupt was richtig machen als Autor?! haha 😀

        Oh Mann, das ist ja nochmal ein Stück drauf … na ich bin schon sehr gespannt. Gibt es schon ein Cover?

      • *lol* nö, es wird gleich mit Pauken u Trompeten zum Endkampf aufgerufen 😀 Aber dafür kann ich mich wieder neuen Sachen widmen 🙂
        Nein – man findet bei einer Geschichte immer was zum Meckern *g*

        Noch nicht, aber erscheint ja auch erst im Nov, also bleibt dafür noch reichlich Zeit 🙂

      • *lach* Das ist wirklich knifflig! V.a. wenn man für beide so gute Ideen hat! Darf ich so ca. wissen worum es geht?! Ich bin so neugierig, ich weiß … aber ich finde es immer so spannend wenn andere Leute Ideen haben!

  3. Awww, herzlichen Glückwunsch! Das muss ein geniales, wenn auch beklemmendes Gefühl sein, aber jetzt kannst du deine Welt bald mit ganz vielen Teilen und durch deine Leser wirst du sie eh nie ganz loslassen 🙂 ich freue mich so für dich, dass es mit diesem Projekt so gut geklappt hat!
    Liebe Grüße, Melli

    • Hey Melli,
      danke dir! Genauso, wie du es beschreibst, fühlt es sich gerade an und das ist wirklich ein Strudel der Gefühle! 🙂
      Das hast du schön gesagt, danke! ❤
      Bin auch noch ganz ungläubig, dass es doch endlich mit Verlag funktioniert hat und ich bin gespannt, was noch alles so kommt 🙂
      Lg Tina

Schreibt mir doch etwas - ich würde mich riesig freuen! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s