[Essenz der Götter] Zitat # 8

Hallo ihr Lieben, da ich gerade den zweiten Teil der Götter Korrektur lese und auch die ersten Testleser bereits das erste Kapitel erhalten haben, dachte ich mir, dass ein neues Zitat aus dem ersten Teil mal wieder ganz nett wäre… also hier – viel Spaß damit 🙂
PS: ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich mag Slash einfach! ♥

 

Zitat aus ‚Essenz der Götter I‘

Slash

Bei ihrer Frage und unverkennbarer Trauer und Einsamkeit, zieht es ihm schmerzhaft das Herz zusammen. Er muss etwas tun. Slash will nicht, dass sie sich noch länger so alleine fühlt – er will für sie da sein. In dem Moment kommt ihm ein Spruch in den Sinn, denn er wo aufgeschnappt hat. Er zitiert in langsam, aber eindringlich, um sie zu zwingen, ihm zu zuhören: „Wichtig ist, dass wir uns unsere Vergangenheit und unsere Zukunft selber schaffen, durch das, was wir im Heute tun.“
Er drückt ihre Hand und fährt fort: „Du darfst nie vergessen; du bist nicht allein. Du gehörst zu uns und immerhin bist du jetzt meine Bell-Par, also hast du einen wirklich guten Fang gemacht, da kannst du dich nicht beschweren.“
Sie hebt eine Augenbraue. „So eingebildet kenn’ ich dich gar nicht.“
Ein Grinsen entlockt sich seiner Miene, aber er zuckt die Schultern. „Ich bin im Stillen selbstverliebt.“

.

Advertisements

Schreibt mir doch etwas - ich würde mich riesig freuen! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s