[Road to Forgiveness] Gedanken zum Reihentitel und möglicher Namensänderung

Hallo ihr Lieben!
Wie ihr vielleicht wisst, arbeite ich momentan verbissen am zweiten Teil der „Road to… Reihe“, um damit endlich fertig zu werden. Aktuell habe ich hier ~62.000 Wörter und ich will endlich zum Ende kommen, damit es nicht wieder so ein langer Wälzer wird, wie die anderen Bücher. :p Und wie ihr hier seht, haben die Bücher noch nicht einmal einen richtigen Reihentitel! Dabei ist mir beim Grübeln über einen Namen aufgefallen, dass es einen Punkt gibt, der auf alle Geschichten zutrifft, dass hier genau eine zentrale Figur ist, die mit allen Geschichten verbunden ist! Und diese Figur ist: Kelsey!
Sie ist die einzige, die mit mindestens einer Figur aus jedem Buch befreundet ist oder sie zumindest kennt.
Vielleicht sollten wir die Reihe daher einfach „Kelseys Buddies“ oder „Kelseys Sammelsurium an Freunden“ nennen. xD
Manche von euch können sie gut leiden, andere mögen Kelsey weniger, weil sie zu laut, zu trashig ist? Aber egal wie man zu ihr stehen mag, sie ist und bleibt der Kleber, der Kleister zwischen den Figuren und den Geschichten, der irgendwie alles zusammenhält.

Aber Spaß beiseite und einmal ernsthaft: Momenten spiele ich nämlich wirklich mit dem Gedanken, dem zweiten Band „Road to Forgiveness“ zu #Nava einen anderen Titel zu verpassen. Ihr fragt euch jetzt warum?
Nun ja, ganz einfach -> weil dieses Lied hier…

  (Copyright: Jamie Scott)

…der HauptSong zum Buch wird, da es perfekt passt, und weil der Titel „Road to Unbreakable“ ebenfalls toll klingt. Außerdem transportiert er auch irgendwie perfekt die Message, die ich mit dem Buch rund um Ava und Nat aussagen möchte. Ich finde der Text und das Lied gehen mitten ins Herz und das würde ich mir auch für das Buch wünschen. Hach ❤  *Vor Sentimentalität die Tränen aus den Augen wisch*

Was denkt ihr über den möglichen neuen Titel oder sollte ich lieber beim alten bleiben?

Alles Liebe,
Eure Martina

Die Feder schreibt morgen wieder…

 

Advertisements

6 Gedanken zu “[Road to Forgiveness] Gedanken zum Reihentitel und möglicher Namensänderung

  1. Erinnert mich an den Film „Unbreakable“.
    Mir gefällt der alte Titel besser, klingt mehr nach Emotion und weniger martialisch, zudem die Kombi „Substantiv + to + Adjektiv“ für mich merkwürdig klingt.

    • Hallo und danke mal wieder für deine Meinung dazu und stimmt, so ganz genau betrachtet passt der Titel nicht soo gut… aber das Lied passt so perfetk 😀
      Liebe Grüße, Martina

    • Hallo Sabrina,
      hm, wenn du mich so fragst, gefällt mir doch eher Hallelujah & Forgiveness besser… bersonders wenn ich mir den Titel von einem eventuellen dritten Teil dazu ansehe 😀
      Danke

      • Meine Lehrer meinten immer „Der erste Gedanke ist immer der beste, man sollte dabei bleiben.“ Und ich finde das passt nicht nur bei Aufgaben in Klausuren, sondern auch dabei 😀

      • haha, so gesehen ist das vielleicht gar kein so schlechter Rat und den ersten Titel habe ich so aus dem Bauch heraus getroffen. Na gut, dann bleibt es eben dabei 😀
        Danke ❤

Schreibt mir doch etwas - ich würde mich riesig freuen! :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s