[Road to Salvation] Cover Reveal

Das Cover – es ist da! ♥

Es ist wieder so weit – *tatatadaaaaa* – ich darf euch das letzte Cover der Herzenswege Reihe zeigen und zwar von ♥ ‚Road to Salvation‘
Ich hoffe, dass es euch sooo gut gefällt wie mir. Ich finde es nämlich wirklich toll und es passt auch grandios zur Stimmung im Buch! 😀 Besonders gefällt mir, dass man erkennt, wie viel Spaß sie haben und das Leben einfach leben, sich keine Gedanken machen und sich ins Abenteuer stürzen. *hach*

© Impress

.
Und hier auch gleich der Klappentext:

**Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika**
Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt…

//Alle Bände der unvergesslichen Musik-Reihe:

— Road to Hallelujah (Herzenswege 1)
— Road to Forgiveness (Herzenswege 2)
— Road to Salvation (Herzenswege 3)//

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

.

Das Ebook erscheint am 07. September 2017! Und je nachdem wie es sich verkauft, wird es später auch ein Taschenbuch geben, daher drückt mir bitte ganz, ganz fest die Daumen!

So, und nun bin ich gespannt auf eure Meinung zum Cover und Klappentext!! Erzählt mal! 😀

Alles Liebe, Eure Martina

Die Feder schreibt morgen wieder…

[Monster Geek 1] Zitat # 5

Ich dachte, es wäre wieder nett, manchmal ein Zitat zur Geschichte zur posten, damit man kurze Einblicke bekommt, ohne zu viel zu verraten. Daher werde ich solche Auszüge in Zukunft immer wieder einmal posten, und ich hoffe, diese Idee gefällt euch. ♥
.

~*~ Freitags-Zitat mit Monster Geek 1 ~*~
Bevor ich mich in das wohlverdiente Wochenende verabschiede, habe ich noch einen kleinen Textschnipsel aus MG#1 für euch. Hier lesen wir das allererste Aufeinandertreffen von meiner vorlauten Jess und dem viel zu neugieren Pfarrer! 😀 Viel Spaß damit. ❤
Über’s WE bin ich dann in Kärnten unterwegs, um die Familie meines Mannes zu besuchen, daher wird keine Zeit fürs Schreiben oder Überarbeiten bleiben. Aber seid versichert, dass ich an „Road to Salvation“ dran bin und MG#2 bereits bei den Testlesern liegt (y) *yeah* Was habt ihr geplant? Fährt ihr weg oder macht ihr es euch zuhause mit einem guten Buch gemütlich? Wenn „Ja“, welches Buch verschlingt ihr gerade? 🙂 ❤   Alles Liebe und bis bald Eure Martina *winke*

.

Zitat aus ‚Monster Geek I‘

„Darf ich fragen, was genau Sie da machen? Stehlen Sie etwa Weihwasser?“, fragte eine tiefe, wohlklingende Stimme mit starkem tschechischem Akzent.
„Es … es tut mir so leid … ich … ich“, stottere ich gekonnt, vielleicht sogar eine Spur zu übertrieben. Mein Gehirn raste und suchte nach einer passenden Ausrede, während ich einen leisen Schluchzer entließ, nachdem ich mich fest in den hinteren Oberschenkel gezwickt hatte. Was mir zusätzlich ein paar Tränen in die Augen trieb. Perfekt. „Ich hole das Wasser für meine kranke Großmutter. Sie ist sehr gläubig und hat mich geschickt, damit sie trotz Krankheit zu Hause beten kann.“
„Dazu benötigt sie einen ganzen Kanister? Wofür – um sich jeden Tag damit einzureiben?“, entgegnete der Mann, klang dabei aber nicht wütend, sondern irgendwie amüsiert. Er hatte mich also durchschaut, auch gut.

.

[Valentinstag-Gewinnspiel] Wähle dein liebstes Pärchen!

Hallo ihr Lieben!
Heute ist Valentinstag – der TAG der Liebe, den viele ganz groß zelebrieren und sich auf süße Stunden mit dem Liebsten freuen. Daher habe ich mir diesen speziellen Tag ebenfalls hervorgepickt und mir gedacht, es wäre doch ganz nett, einmal alle mein Pärchen zu zeigen und ihr könnt dann wählen, welches ihr davon bisher am liebsten mögt. ♥

Um das Ganze noch etwas mehr zu würzen, gibt es in diesem Rahmen natürlich auch ein Gewinnspiel, bei dem ihr ein Ebook nach Wahl von mir gewinnen könnt, welches auf Facebook stattfindet *klick*
Also erzählt mir, wer von diesen süßen Pärchen euer Liebling ist und warum! Ich bin sehr gespannt auf eure Wahl, denn ehrlich, ich könnte mich nicht entscheiden! 😀
.

1) Victoria & Rafael – aus „Glasgow Rain“

(Copyright verbleibt beim Model/ Fotografen, Bildquelle: Pinterest.com)

Rafael ist neunzehn Jahre alt und wie Vic ebenfalls Halbwaise, seine Mutter arbeitet als Putzfrau in der Villa der Familie McKanzie, wodurch sich Vic und Rafael schließlich auch besser kennenlernen. Wobei ihr Start ziemlich holprig beginnt und sie sich eigentlich am Anfang so gar nicht leiden können. Vic ist eher in sich zurückgezogen, möchte niemanden hinter ihre abweisende Fassade blicken lassen, doch Rafael lässt nicht locker. Er kann sehr neugierig sein, was auch im Verlauf der Handlung immer wieder eine Rolle spielt. 😉 Auf dem ersten Blick passen die beiden vielleicht nicht sofort zusammen, doch Rafael lässt Vics andere Seite zum Vorschein kommen und schließlich fügen sie sich doch perfekt zusammen, wie das fehlende Puzzlestück des anderen.

Kussszene aus „Glasgow Rain“:
„Als ob er meine Gedanken gelesen oder die Sehnsucht in meinen Augen gesehen hätte, begann er sanft, mit den Lippen meine Wange entlang zu streichen. Er roch so gut und war mir so nahe, dass ich erwartungsvoll den Atem anhielt. Zentimeterweise näherte er sich meinem Mund, und die Spannung, das aufgeregte Knistern war unbeschreiblich süß. Schließlich trafen sich unsere Lippen ganz sachte, und es kam mir vor, als könnte ich nach einer Ewigkeit wieder frei atmen. Seine Lippen waren warm, so voll und erstaunlich zärtlich, als sie an meinen kosteten. Es kribbelte in meinem ganzen Körper, Wärme wirbelte in meinem Magen herum und verursachte mir Schwindel, sodass ich alles andere vergaß.“

*Amazon*
.

2) Loreen & Slash – aus der „Essenz der Götter“-Saga

(Copyright verbleibt beim Model/ Fotografen, Bildquelle: Pinterest.com)

Slash wurde im Dorf der Divinus geboren und seit seiner frühesten Kindheit zum Kampf ausgebildet. Slash glaubt zwar nicht an die Götter, aber ihm sind die Rituale im Dorf wichtig. Von Anfang an ist er fasziniert von Loreen, wegen ihrer lila Haarfarbe und den dunklen, traurigen Augen, aber nichtsdestotrotz sucht er Abstand zu ihr. Für ihn hat es sich mit der Liebe endgültig erledigt… Loreen ist adoptiert, sie weiß nicht woher sie kommt und es ist ihr auch nicht wichtig, bis eine Tragödie ihr Leben erschüttert und sie ins Waisenhaus kommt. Dort trifft sie auf Sky, Pure und Slash, die ihr die Wahrheit über ihre Herkunft offenbaren. Von der ersten Sekunde an können Loreen und Slash eine gewisse Anziehung nicht bestreiten, die sich zuerst rasch, nach mehreren Jahren Trennung, aber nur langsam weiterentwickelt, da sie sich nicht erneut auf ’solche‘ Gefühle einlassen wollen. Beide haben bereits geliebt und verloren. Warum das Ganze ein weiteres Mal durchmachen? Bei dieser Frage haben die beiden aber nicht bedacht, dass sie in dem anderen den passenden Deckel zum Topf gefunden haben, egal wie ruppig oder abweisend sie sich verhalten.

Kussszene aus „Essenz der Götter I“:
„Loreen hob ihren Blick, und sah ihm in das Gesicht – direkt in seine dunklen Augen, aus denen goldene Sterne leuchteten. Wunderschön. Er war nur wenige Zentimeter von ihr entfernt und Nervosität machte sich in ihrer Brust breit. Bevor sie ein weiteres Mal blinzeln konnte, überbrückte er auch den letzten kleinen Abstand. Slash beugte sich hinab und seine Lippen berührten flüchtig die ihren. Zuerst war es ein zaghaftes herantasten, eine leichte Berührung, wie zarte Schmetterlingsflügel. So stark sein Körper auch war, muskelbepackt und voller Stolz, bewegte sich sein Mund ganz vorsichtig, als hätte er Angst, Loreen könnte unter ihm zerbrechen.“
*Amazon*

.
3) Sarah & Johnny – aus „Road to Hallelujah“

Johnny ist der beste Freund von Nathan, der wiederrum der Bruder von Sarah ist. Johnny streift gerne durch die Welt, sodass er immer mal wieder längere Reisen macht und dort mit Gitarre spielen und Singen sein Brot verdient. Das ist auch der Grund, warum Nathan ihn bittet, seine nächste Reise mit seiner kleinen Schwester zu unternehmen. Ebenso muss er Nat versprechen, die Finger von Sarah zu lassen, den Johnny lässt nichts anbrennen. Sarah liebt ebenso die Musik und spielt Gitarre wie der Teufel höchstpersönlich. Obwohl sie ein kleiner Besserwisser, bockig, sarkastisch und stur ist, ist Sarah gleichzeitig auch jemand, der sich immer um alle kümmert. Tja, und das führt auch dazu, dass sie manchmal Dinge tut, die sich gar nicht machen will, nur um es anderen Recht zu machen… so wie es auch bei der Reise der Fall ist. Da die beiden sich aus der Kindheit kennen, aber sich schon lange nicht mehr gesehen haben, gehen sie mit gewissen Vorurteilen in die Reise, wobei sie beim ersten Aufeinandertreffen nach so langer Zeit ziemlich (positiv) überrascht werden. Auch wenn sie sich das selbst nicht eingestehen, sondern lieber zuerst einmal Katz und Maus spielen.

Kussszene aus „Road to Hallelujah“:
„Kurz hörte ich Johnny nach Luft schnappen, doch dann hatte ich die Distanz zwischen uns überwunden und fuhr vorsichtig mit den Lippen über seinen Mund, der sich genauso weich und himmlisch anfühlte wie er aussah und wie ich ihn in Erinnerung hatte. Verdammt aber auch, davon könnte man süchtig werden.
Eine angenehme Wärme breitete sich in mir aus und mein Herz flatterte, als mein Atem dort anfing, wo seiner aufhörte. Anstatt den Mund zu öffnen und mich wirklich zu küssen, wie ich es von ihm erwartet hätte, hielt Johnny vollkommen still und wartete ab. Da meine Vernunft bereits zum Teufel gegangen war, drückte ich mich noch fester an ihn und küsste ihn bestimmter, öffnete meinen Mund für ihn. Dann begann er endlich mich richtig zu küssen, als würde er nur durch mich atmen. Unsere Zungen begegneten sich, dann strich ich an seiner Unterlippe entlang, biss sanft hinein, was ihm ein Stöhnen entlockte und mir Hitze an Stellen bereitete, die sehr lange kein Mann mehr berührt hatte.“
*Amazon*

.
4) Ava & Nat – aus „Road to Forgiveness“

(Copyright verbleibt beim Model/ Fotografen, Bildquelle: Pinterest.com)

Nathan ist der ältere Bruder von Sarah. Nach den Ereignissen der letzten Monate beschließen Nat und Sarah nach Amerika zu gehen. Er ist von Schuldgefühlen, Selbsthass zerfressen und glaubt, sich und sein Wesen unwiderruflich verloren zu haben. In Avas letztem High School Jahr passiert etwas, weshalb sie ab sofort gemobbt und alle ihre Freunde verliert. Um sich eine harte Schale zuzulegen, verändert sich ihr Wesen, nicht nur innerlich, sondern auch Außen. Um noch weiter Abstand zu ihrer Vergangenheit aufzubauen, geht sie an die Universität in San Francisco. Obwohl sie sich selbst für gebrochen hält, ist sie eine Kämpferin und zwar eine ziemlich sarkastische, obwohl sie selbst einige Zeit braucht, um das zu erkennen, doch dabei hilft ihr ein gewissern Nathan. Beide erkennen in den Augen des anderen den gleichen Schmerz, fühlen sofort eine Verbindung, die rein freundschaftlich beginnt und langsam zu etwas sehr intensiven, lebensveränderten wird. Haben sie beide die Chance, die Schatten ihrer Vergangenheit abzulegen, um gemeinsam in der Zukunft zu leben? Tja, diese Frage, kann nur das Buch beantworten. 😉

Kussszene aus „Road to Forgiveness“:
Meine guten Absichten und mein Wille knickten ein wie ein Grashalm im Sturm. Mit einer Sehnsucht, die mir neu war, presste ich meine Lippen auf ihren weichen Mund, der ein stöhnendes Seufzen ausstieß und mich fast vor Gier verbrannte, mich verrückt machte, so rasant, dass ich beinahe den Kopf verlor. Dennoch riss ich mich zusammen, wartete ab, ob es für sie okay war, diesen eindeutigen Fehler mit mir zu begehen. Und sie beging ihn. Mit gleicher Wildheit legte Ava ihre Arme um meinen Nacken, krallte ihre Fingen in meinen Hinterkopf und öffnete den Mund, um mit ihrer Zunge herausfordernd über meine Lippen zu streichen. Ich war verloren.
Sie schmeckte köstlich und ihr Duft nach Blumenwiese hüllte mich ein, während ich sie küsste, als gäbe es für uns keinen Morgen. Vielleicht war es genau das, was wir hier taten – bloß im Hier und Jetzt leben, vollkommen und mit allen Sinnen, weil wir wussten, wie schnell alles zu Ende sein konnte? Denn alle meine Sinne waren auf Ava ausgerichtet: auf ihren süßen, köstlichen Geschmack, das Gefühl ihr Zunge, die mit meiner spielte, sie neckte und leidenschaftlich küsste, ihre samtweiche Haut fest an meine gepresst, nur das Wasser um uns und diese herrlichen kleinen Laute, die sie von sich gab und von denen ich mir sicher war, dass sie nicht wusste, wie heiß sie waren.
Mit einer Hand stützte ich mich am Rand ab, um uns im Wasser an der Stelle zu halten, die andere konnte nicht ruhig bleiben, musste über Avas wunderbaren Körper gleiten. Anders, als man bei einem ersten Kuss meinen sollte, bei dem man sich langsam annähert, waren wir sofort aufeinander eingestimmt, drängten uns mit einer Heftigkeit aneinander, die mir bei klarem Verstand Angst gemacht hätte.
*Amazon*

.
5) Jess & Matej – aus „Monster Geek“

(Copyright verbleibt beim Model/ Fotografen, Bildquelle: Pinterest.com)

Der attraktive Pfarrer in einer zukünftigen Welt lebt in einer kleinen Stadt in Tschechien, in der plötzlich Kinder spurlos verschwinden. Er ist kein typischer Pfarrer und hat auch einen Boxsack in seinem Zimmer, schaut gerne 80-iger Jahre TV Serien und liebt blutige Steaks. Jess ist Gildenjägerin und verdient sich ihren Sold, indem sie Monster den Gar ausmacht. Ihr aktueller Auftrag führt sie nach Tschechien, um entführte Kinder aufzuspüren und die Bösen an die Gurgel zu gehen. Dabei kommt ihr immer wieder der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der sturer und viel zu sündig heiß aussieht, als gut für ihn ist. Bei diesen beiden lebt das erste Kennenlernen und die Dynamik von dem spaßigen Hin und Her. Bzw. von der eindeutigen Anziehung, gegen die sich beide wehren, vor allem Jess, aber wogegen sie im Endeffekt keine Chance haben. Außerdem sind die Dialoge so schön witzig und auch das gewisse Verbotene an Matej hat seinen Reiz, da dieser ja eigentlich ein Pfarrer ist. ^^

Kussszene aus „Monster Geek“:
Unwillkürlich sog ich die Luft ein, biss mir jedoch schnell in die Unterlippe, um meinem Körper jede weitere Reaktion zu verbieten. Was ein Fehler war. Denn nun sah Matej für einen zu intensiven Moment auf meine Lippen, nur um danach mit diesen noch dunkleren, sturmgrauen Augen in meine zu blicken, während grüne Smaragde in ihnen tanzten. Für einen Augenblick war es, als wäre die Zeit stehen geblieben; ein Moment, in dem wir uns in den Augen des anderen verloren. Jegliche Sinne konzentrierten sich nur noch auf Matej: kein Laut mehr, außer seinem Atem; kein Geruch, außer seinem; keine Empfindung, außer seinem hitzigen Körper auf meinem. Und dann, endlich, senkte er seine Lippen auf meine und sein Mund nahm mich in Besitz. Dort war kein Zögern, keine Zurückhaltung oder ein langsames Herantasten, wie ich erwartet hatte – nein. Nur raues, loderndes Feuer.
Matej forderte Einlass mit seiner Zunge, biss mich zwischendurch in die Unterlippe, strich mit den Lippen mein Kinn entlang, nur um sie gleich darauf wieder fest auf meine zu pressen. Er küsste mich mit einer Leidenschaft, die ich bisher nicht erlebt hatte und die mir Gefühle entlockte, die ich tief in mir vergraben hatte. Was ansonsten bloß das Adrenalin bei der Vorfreude auf die Jagd zustande brachte, schaffte Matej allein mit seinen sinnlichen Lippen und drängenden Küssen – ich fühlte mich unglaublich lebendig.
*Amazon*

 

So, das waren nun alle meine Pärchen und nun habt ihr die Qual der Wahl – Wer ist euer Lieblingspärchen?
Entweder hier abstimmen und ein Kommentar hinterlassen, oder auf Facebook ein Kommentar hinterlassen und gleichzeitig beim Gewinnspiel teilnehmen! Viel Spaß!! 🙂

Alles Liebe, Eure Martina

Die Feder schreibt morgen wieder…