[Cover Reveal] Wenn Drachen fliegen (Anthologie)

Hallo ihr Lieben,
Ihr habt es sicher schon gehört oder das Cover zur Drachen-Anthologie vom
Drachenmond Verlag gesehen, das wie immer vom genialen Alexander Kopainski entworfen wurde. Auch ich habe diese Woche endlich meine endgütltige Version meines Beitrages abgegeben, die gemeinsam mit den anderen in diesem wunderschönen Buch erscheinen wird.
Die Anthologie wird den zauberhaften Titel „WENN DRACHEN FLIEGEN“ tragen und beinhaltet ganz viele Kurzgeschichten, geschrieben von Drachenmondautoren, zu neuen und alten Projekten im Gerne Fantasy und Liebe, Dystopie und Märchen. Einfach alles wird dabei sein. Und jeder Drachenmond-Autor, der leider keine Zeit für eine Kurzgeschichte hatte, stellt eine Leseprobe für das nächste kommende Buch zur Verfügung, was auch ein leckeres Zuckerl ist.

Von mir wird die erste Kennenlern-Szene aus Monster Geek #1 aus Matejs Sicht dabei sein, was mir beim Schreiben richtig viel Spaß gemacht hat und vielleicht kommen in Band 2 noch ein paar Szenen aus seiner Sicht vom ersten Teil als kleiner Bonus dazu. Wir werden sehen. 😀

Die Anthologie kommt vorläufig übrigens nur als Ebook heraus! Und der Hintergrund ist dieser:
Der komplette Erlös der Anthologie wird zur Finanzierung der Frankfurter Buchmesse genutzt und mehr Platz für die Leser zu haben! Eine tolle Idee, bei der ich gerne dabei war. 🙂

Bis bald, Eure Martina

Die Feder schreibt morgen wieder…

[News] Kurzbericht zur Frankfurter Buchmesse 2016

Hello Leute!

Wie versprochen, möchte ich euch heute ein wenig von der Buchmesse erzählen. Tja, die Frankfurter Buchmesse *aaaah* wo fängt man da nur an? Es war ein Overload an allem und so toll, ich bin noch immer ganz geflashed. Und das, obwohl ich mit vielen Menschen gerechnet habe, aber was dort am Samstag abgegangen ist – dafür finde ich beinahe keine Worte. Dennoch möchte ich es versuchen:

Für mich hat die Messe ab Freitag gestartet, als ich mit einem der ersten Flieger von Wien nach Frankfurt geflogen bin. Zum Glück nicht ganz alleine, da zufälligerweise zwei Drachenmond Kolleginnen  (Kathi u Anna) sowie eine Impress Kollegin Ina mit ein Bord waren. Schon hier hatten wie viel Spaß und konnten uns toll unterhalten.

(Oben: Katharina V. Haderer; Unten: Anna Katmore, Ina Taus und Kathi)

Anschließend bin ich gemeinsam mit Kathi zur Messe gefahren und dort haben wir uns gleich einmal zum Stand des Drachenmond Verlags durchgewühlt. Es war toll die Verlagschefin Astrid und die ganzen anderen Autorenkollegen und Freunde zu treffen, die man nun schon soo lange per Internet kennt. Dort fanden alle meinen Akzent gleich einmal total knuffig, süß, niedlich und ich dachte nur so: „Äh! What? Das stimmt doch gar nicht!“ Eigentlich klinge ich oder bin ich nämlich nicht knuffig/ süß/ lieb/ knuddelig, sondern total bad ass mit hartem Wiener Dialekt! Aber nein,  davon wollten meine Drachenmond-Kollegen oder Leser von mir nichts wissen… tja *seufz & Kopf schüttel* Ich weiß, ein hartes Los! :p
So, hier gleich einige Bilder, diese sagen sowieso mehr als tausend Worte  😉

(Oben: Julia Adrian, Marlena Anders; Unten: Christelle Zaurrini, Maria M. Lacroix)

(Oben: Marie Graßhoff, Sarah Adler; Unten: Marlena Anders, Nina MacKay)

.

Später habe ich mich mit meiner Hotel-Gang getroffen: Tanja, Amelie, und der Bloggerin Jacqueline. Zusammen sind wir durch die Halle 3 gegangen, um uns einmal umzusehen. Dabei haben wir einige Leute getroffen und sind eigentlich wegen Plaudern alle paar Meter stehengeblieben. *verrückt* Ich muss hier wohl nicht extra erwähnen, dass wir nur für die Halle 3.0 EWIG gebraucht haben!  😀

(Amelie Murmann, Andi Dutter, Tanja Voosen, Felicitas Brandt, Kerstin Ruhkiek, Anne-Marie Jungwirth)

.
Danach wurde es bald schon ernst für mich, da um 17 Uhr die Signierstunde bei Impress gestartet hat. Ich durfte gemeinsam mit Ava Reed und Carina Müller signieren und es hat Spaß gemacht.

Als die Signierstunde vorbei war, musste ich auch schnell wieder los, weil wir ein gemeinsames Drachenmond-Essen bei einem Italiener hatten. Ich glaube, wir waren um die 20 Leute oder so, also gar nicht so wenige und auch dort wurde geplaudert was das Zeug hält. Zumindest sobald wir alle gegessen hatten (es glich beinahe einer kleinen Raubtierfütterung)  Danach bin ich mit Lisa Rosenbecker mit einem Taxi ins Hotel und sprichwörtlich todmüde ins Bett gefallen.

Samstag ging es gleich wieder früh los, da um 9 Uhr in Halle 4 der Impress Blogger Brunch zu den Herzenstagen angesetzt war. Es war ziemlich hektisch in der Früh und wir sind gleich zu spät gekommen. *Schande über unser Haupt* Dort war ein schönes Aufeinandertreffen mit den ganzen Impress Kolleginnen und den Lektorinnen und der Programmchefin Pia. Außerdem habe ich mir auch gleich eine Unterschrift von Jennifer Wolf in mein Morgentau Buch geholt. *yeah*
Danach habe ich ein wenig in Halle drei herumgestöbert, weil ich einen Stand gesucht habe, dabei aber Star Wars entdeckt.
Hier waren mir in den Gängen viel zu viele Leute. Man wurde fast durchgeschoben und hat daher keinen Spaß gemacht. Deswegen habe ich mich rasch wieder auf den Weg zum Drachenmond Stand gemacht, um dort weitere tolle Leute zu treffen. Mit einigen habe ich es geschafft ein Foto zu machen, leider nicht mit allen. (Dirk, Alex, Ava, Sandra, Maria, …) *heul*  

Danach um 15:15 hatte ich meine erste Drachenmond-Signierstunde gemeinsam mit Maria M. Lacroix und Christelle Zaurrini und was hier los war, ist nicht zu beschreiben. Schon den ganzen Tag am Samstag war eine mächtig lange Schlange, weil man dort immer die Bücher kaufen konnte und weil eben einige auch ein Autogramm von uns in das Buch wollten. Davon war ich wirklich ein totaler geflashed und kann es immer noch nicht ganz glauben. Wunderschön und ein ziemlicher Boast, wenn man es normalerweise gewohnt ist, nur alleine schreibend in seinem kleinen Kämmerchen zu sitzen. Aber auch sehr surreal. Kann das alles wie gesagt noch immer nicht ganz glauben und muss das erst verarbeiten. Aber es war mega toll und grenzgenial. 😀

Danach bin ich zum Impress Stand gegangen, weil dort um 17 Uhr die Vorstellung des neuen Labels „Dark Diamonds“ mit Sekt und Glitzerschokolade stattgefunden hat. Da kann man doch nicht Nein sagen. 😉 Auch hier habe ich einige neue und alte tolle Kollegen getroffen und es war schön. Unter anderem war es für mich ein ganz besonderes Highlight, endlich persönlich auf Sandra Regnier zu treffen, mit ihr an einem Tisch zu sitzen und zu plaudern. Leider habe ich kein Foto davon *snief*

(Oben: Mira Valentin, Laura Labas; Unten: Laura Newman, Stefanie Diem)

 
Anschließend musste ich schon wieder los weil ich mit meiner Hotel-Gang (Tanja, Amelie, Jacqueline, Lisa, Laura, Carina) und einigen Autorenfreunden im Hotel essen war. Hier waren mit dabei die tollen u netten: Bianca, Laura, Corina, Kim Nina, Mona und Christian? (ich glaube ihr Freund ^^). Auch hier gab es gutes Essen und nette Stunden, in denen wir uns über alles austauschen konnten. Außerdem hatte ich Bücher von Tanja, Amelie und Carina mit, die sie mir natürlich gleich signieren mussten! Sehr toll! ❤

(Oben: Bloggerin Jacqueline, Tanja Voosen, Laura Kneidl, Carina Müller; Unten: Bianca Iosivoni, Kim Nina Ocker, Lisa Rosenbecker)

Der Sonntag startete ein wenig später aber dennoch musste ich wieder um 10 beim Drachenmond Stand sein, weil ich am Morgen gemeinsam mit Katharina V. Haderer und Laura Labas signiert habe. Auch hier waren wieder einige Leute da, was ich ja fast nicht geglaubt konnte, denn ich hätte wohl noch geschlafen, wenn ich nicht hätte aufstehen müssen. ^^ Daher muss ich sagen, wirklich sehr tolle und vor allem motivierte Leser – ihr seid toll! 🙂

Nach der Signierstunde bin ich die restliche Zeit eigentlich nur noch beim Drachenmond Stand gewesen, um hier ein wenig auszuhelfen, ein paar Bücher vorab zu signieren oder mit Leuten zu plaudern, die ich wieder für sehr lange Zeit nicht mehr sehen werde. Außerdem habe ich meine Drachenmond Bücher an die Autoren weitergegeben, um sie signieren zu lassen. Hier unten könnt ihr mal sehen, mit welcher Buchpracht ich nach Hause geflogen bin. Ehrlich gesagt hatte ich beim Packen schon ein dezentes Platzproblem und hatte wegen den Büchern fast keinen Platz mehr für meinen Pyjama (kurz habe ich überlegt, diesen im Hotel zu lassen. ^^) Aber zum Glück ist habe ich doch noch alles reinbekommen in Trolley, Rucksack und Tasche.
Danach war auch schon der Abschied an der Reihe *heul* und gemeinsam mit Mara Lang bin ich zum Flughafen gefahren und wenig später ging es ab Richtung Heimat.

Meine Ausbeute ❤

Danke an alle – Autoren / Freunde / Leser / Blogger – die dieses Wochenende zu so einem wunderbaren Erlebnis gemacht haben, wodurch ich noch wochenlang an dieser Energie zerren und immer wieder gerne daran zurückdenken werde. Ihr wart toll und ich hab euch lieb *dicken Knuddel*Drücka*  Eure Martina ❤

Die Feder schreibt morgen wieder…

 

[Veröffentlichung] „Monster Geek“ ist in der Drachenhöhle gelandet

Liebe Alle!
Endlich, endlich, endlich ist es wieder so weit und ein für mich ganz besonderes Buch hat heute das Licht der Welt erblickt! Eine Geschichte, die mir schon bei Essenz der Götter 1 durch den Kopf gegeistert ist; eine, die ich schließlich zwischen den Göttern 1 und 2 und RtH mit den ersten Sätzen begonnen habe; eine, die ich lange Zeit als Spaß nur für mich alleine geschrieben habe, ohne Ahnung, was und ob daraus mal ein ganzes Buch wird.
Tja, jetzt wissen wir es – es ist ein Buch, eine gesamte Reihe geworden, die ich mit dem Drachenmond Verlag veröffentlichen darf, was mich unglaublich ehrt und ich dankbar dafür bin. Immerhin arbeite ich in einem großartigen Team. Eines, in das Jess mit ihren Jungs unglaublich gut hineinpasst und das mir ein wunderschönes Cover und eine tolle Gestaltung des Buches geschenkt hat. ❤

Lange Rede, kurzer Sinn: Danke für all das und wie immer auch ein riesiges DANKESCHÖN an alle, die mich bisher auf meinem Weg unterstützt haben! ♥ Ohne einige von euch, wäre diese Geschichte nicht zu Ende geschrieben…

Und nun die Links zum Buch:
*
Drachenmond Verlag
*
Amazon
*
Thalia
*
Weltbild
.

Die Inhaltsangabe:
~ Jessamine Diaz – die Monsterjägerin ihres Vertrauens ~
45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt diese zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt sie von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie im Inneren, dass sie es für die Kinder und deren zerstörten Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern.
Vor Ort mischt sich der Polizeichef Petr in ihre Untersuchungen ein und zudem kommt ihr der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der heißer aussieht, als gut für ihn ist. Damit bringen nicht nur die Monster, sondern auch die beiden Männer Jess gehörig ins Schwitzen und ganz schön durcheinander…

Genre:
Urban Fantasy, Adult, Sci Fi, Romance, Romantay, Paranormal, Supernatural   😀

Wer sich nicht sicher ist, kann auch gerne mal in die Leseprobe auf Wattpad reinlesen! So, und jetzt gehe ich einmal feiern, denn dieses Buch ist schon ein kleines, feines Highlight für mich! ❤

Alles, alles Liebe und noch einen schönen Tag!
Eure Martina

Die Feder schreibt morgen wieder…